Lucko, Carl

direkt zum Inhalt

Lucko, Carl

Dr. rer. oec.
1961-1966 Dozent für Allgemeine Ökonomik des Transportwesens

Fakultät:
1961-1963 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
1963-1966 Ingenieurökonomische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
See- und Hafenwirtschaft, Straßenverkehrswesen
Fachgebiet:
83 Volkswirtschaft

Lebensdaten:
geboren am 19.05.1914 in Nieder-Hermsdorf (Waldenburg, Schlesien)
gestorben am 28.04.1980 in Berlin
Familie:
Vater Paul Lucko (?-1916),  Spediteur
Mutter Luise Teubner (1893-?), verw. Lucko, geb. Spitzer

Kurzbiographie:
1928-1931 Maschinenschlosserlehrling, Maschinenbau-AG Starke und Hoffmann, Hirschberg (Schlesien)
1931-1932 Reparaturschlosser, Schlesische Cellulose- und Papierfabriken, Hirschberg-Kummersdorf (Schlesien)
1932-1939 wegen antifaschistischer Tätigkeit im Gefängnis, Breslau und Schweidnitz (Schlesien)
1939-1943 Kraftfahrer, Kraftwagentransport, Bad Warmbrunn (Schlesien)
1943-1947 Wehrmacht, ab 1944 Kriegsgefangenschaft, Ägypten
1947-1948 Bürgermeister, Wieck (Rügen)
1948 Vorstudienanstalt Rostock (Sonderreifeprüfung)
1948-1950 Studium der Wirtschaftswissenschaften, Univ. Rostock
1950-1951 Studium, Hochschule für Planökonomie Berlin-Karlshorst
1951-1952 Referent, Ministerium für Verkehrswesen, Generaldirektion Kraftverkehr und Straßenwesen
1952-1955 wiss. Aspirant, Hochschule für Verkehrswesen Dresden
1955-1956 wiss. Mitarbeiter, Forschungsanstalt für Schiffahrt, Wasser- und Grundbau, Berlin
1956-1959 Leiter der Abteilung "Ökonomik des Transportwesens", Technisches Zentralamt, Deutsche Reichsbahn, Berlin
1960-1961 wiss. Fachgruppenleiter, Versuchs- und Entwicklungsstelle des Straßenwesens, Berlin
1961-1966 Dozent, Univ. Rostock
1967-1971 nebenamtlicher Dozent, Hochschule für Verkehrswesen Dresden
akademische Abschlüsse:
Studium 1951 Dipl. oec., Univ., Hochschule für Planökonomie Berlin
Promotion 1956 Dr. rer. oec., Hochschule für Verkehrswesen Dresden
Titel der Arbeit: Beiträge zur Ökonomik des Transportwesens. Unter besonderer Berücksichtigung des Vertragssystems im Bereich der Eisenbahn, Schiffahrt und des Kraftverkehrs.

Ehrungen:
1958 Medaille für Widerstandskämpfer 1933-1945
1969 Ehrennadel für hervorragende Verdienste bei Förderung und Entwicklung der sozialistischen Universität, Univ. Rostock

Quellen:
Personalakte Carl Lucko, UAR
Angaben durch Frau Angela Buchwald, Universitätsarchiv TU Dresden
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
15.03.2011, nhapp  /  03.06.2014, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Carl Lucko" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003077
(abgerufen am 19.11.2017)