Löffler, Johannes

direkt zum Inhalt

Löffler, Johannes

Prof. Dr. sc. agr.
1970-1976 Hochschuldozent für Marxistisch-Leninistische Organisationswissenschaft (Wissenschaftsorganisation)
1976-1978 Hochschuldozent für Agrarökonomie
1978-1988 o. Professor für Ökonomie der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft

Fakultät:
1970-1988 Sektion Meliorationswesen und Pflanzenproduktion
Fachgebiet:
48 Land- und Forstwirtschaft
83 Volkswirtschaft

weitere Vornamen:
Max
Lebensdaten:
geboren am 02.12.1935 in Jahnsdorf (Kr. Stollberg)
gestorben am 13.01.2000 in Graal-Müritz (Mecklenburg-Vorpommern)
Familie:
Vater Max Löffler (1905-?),  Metallarbeiter
Mutter Else Löffler (1909-?),  pädagogische Hilfskraft

Kurzbiographie:
1952 Oberschulabschluss, Weißwasser (Oberlausitz)
1952-1954 landwirtschaftliche Ausbildung und Facharbeiterprüfung für Acker- und Pflanzenbau im Volkseigenen Gut (VEG) Kunnerwitz
1954-1957 Studium der Landwirtschaftswissenschaften an FH für Landwirtschaft in Zittau und Döbeln
1957-1958 Agronom in der Maschinen-Traktoren-Station (MTS) in Renzow (Mecklenburg) und in der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) Rosenhagen (Mecklenburg)
1958-1960 technisch-wiss. Mitarbeiter am Institut für Betriebs- und Arbeitsökonomik der Landwirtschaftlichen Fakultät, Univ. Rostock
1958-1963 Hochschulfernstudium der Landwirtschaftswissenschaften, Univ. Rostock
1964-1965 Abteilungsleiter für Agrarpropaganda und Dokumentation des Instituts für Landwirtschaft des Bezirkslandwirtschaftsrats Rostock
1965-1970 Lehrer und Lehrstuhlleiter für Politische Ökonomie und Landwirtschaft, Bezirksparteischule Rostock
1970-1988 Hochschuldozent, ab 1978 o. Professor, Univ. Rostock
1988 vorzeitige Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1963 Dipl.-Landwirt, Univ. Rostock
Promotion 1969 Dr. agr., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Entwicklung des Systems der Pflanzenproduktion im Lehr- und Versuchsgut Bandelsdorf, Kreis Rostock-Land, von 1956-1966 (Eine agrarhistorisch-ökonomische Untersuchung unter Anwendung kybernetischer Erkenntnisse der Systemanalyse).
Habilitation 1976 Dr. sc. agr., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Wissenschaftliche Grundlagen für die Erarbeitung und Anwendung von Rahmenleitungsstrukturen und strukturabhängigen Richtwerten für den Besatz an Leitungs-, Verwaltungs-, produktionsvorbereitendem und übrigem Personal in den KAP, LPG und VEG der Pflanzenproduktion.
anderer 1970 facultas docendi (Sozialistische Wissenschaftsorganisation), Univ. Rostock

wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Agrarwissenschaftliche Gesellschaft der DDR
Ehrungen:
1970 Ehrennadel der Agrarwissenschaftlichen Gesellschaft der DDR in Gold
1978 Verdienstmedaille der DDR

Quellen:
Personalakte Johannes Löffler, UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
21.03.2011, eeckhardt  /  26.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Johannes Löffler" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003087
(abgerufen am 22.11.2017)