Hilliger, Dieter

direkt zum Inhalt

Hilliger, Dieter

Dr. agr. habil. Dipl.-Meliorationsing.
1984-1992 Hochschuldozent für Hydromelioration/Kulturtechnik

Fakultät:
1984-1990 Sektion Meliorationswesen und Pflanzenproduktion
1990-1992 Agrarwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Fachbereich Landeskultur und Umweltschutz
Lehr- und Forschungsgebiete:
Bodenwasserströmung zu Dränrohren und drännaher Raum, Optimierung von Verfahren zur Bodenwasserregulierung und Weiterentwicklungen für Böden mit leichtem Gefälle, Rechnergestützte 3D-Projektierung von Dränanlagen
Fachgebiet:
48 Land- und Forstwirtschaft
56 Bauwesen

Lebensdaten:
geboren 1940 in Dohna (Kr. Pirna)
Familie:
Vater Elektriker
Mutter Landwirtschafts-Fachangestellte

Kurzbiographie:
1959 Abitur, Pirna (Sächsische Schweiz)
1961-1962 Landwirtschaftspraktikum und -studium, Univ. Jena
1962-1967 Studium des Meliorationswesens, Univ. Rostock
1967-1972 Promotionsaspirant, Assistent und Leiter der Außenstelle der Sektion in Friedrichsmoor (Kr. Ludwigslust)
1970-1983 Assistent für Forschung und Lehre mit eigenverantwortlichen Vorlesungen, Seminaren und Praktika für Direkt- und Fernstudenten, Univ. Rostock
1983-1992 Hochschuldozent, Zusammenarbeit mit zwei Forschungseinrichtungen der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften, Ausbau der Verbindungen zur Praxis im Rat des Erzeugnisgruppenverbandes Melioration und zur Standardisierungseinrichtung IfM, nach 1989 maßgebliche Beteiligung an der Umstrukturierung der Fachrichtung, der Neuausrichtung der Studienpläne und bei der Bewältigung des hohen Studentenandranges nach 1990
1990 Umwandlung des akadamischen Titels in Dr. agr. habil.
ab 1992 Tätigkeit in einem Ingenieurbüro, Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1967 Dipl.-Meliorationsing., Univ. Rostock
Promotion 1970 Dr. agr., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Der Einfluss von Rohrparametern und des drännahen Raumes auf die Aufnahmeleistung der Dränrohre und den Dränabstand.
anderer 1982 facultas docendi (Hydromelioration), Univ. Rostock
Habilitation 1983 Dr. sc. agr., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Bodenwasserregulierung durch Dränanlagen für Entwässerung, Anstau und Einstau.

akademische Selbstverwaltung:
1987-1990 stellv. Sektionsdirektor für Forschung
1990-1992 Vorsitzender "Studienkommission" mit Aufgaben der Studienplanung auf Basis der von einer Kommission vorgegebenen Lehrinhalte, Koordinierung der Lehrbeauftragten, Stundenplanung, Studentenberatung
Funktionen:
1971-1974 ehrenamtlicher Sekretär, 1974 Mitglied der FDJ-Sektionsleitung
1979-1986 Mitglied der Gewerkschaftsleitung der Sektion, 1 Jahr kommissarischer Vorsitzender
1980-1989 Vertreter der Univ. Rostock im Vorstand des Erzeugnisgruppenverbandes "Melioration"
1986-1988 Interdisziplinäre Arbeitsgruppen "Informatik" und "CAD/CAM-Zentrum Wilhelm-Pieck-Univ. Rostock"
verschiedene kurzfristigere Mitgliedschaften in Arbeitsgruppen und Aktiven bei Standardisierungs-, Rationalisierungs- und Überführungsvorhaben von Forschungsergebnissen in die Praxis

Werke (Auswahl):
Laborverfahren zur Bestimmung der Leistungsfähigkeit von Dränrohren unter praxisnahen Bedingungen und zur Ermittlung des Dränabstandes. In: Zeitschrift für Landeskultur 11 (1970) 5. Berlin, S. 363-374.
Zu Problemen der automatischen Projektierung im Rechnerdialog. In: Melioration und Landwirtschaftsbau (1982) 9. Berlin, S. 424-427.
Gemeinsam mit Wertz, G.: Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus makroskopischen Untersuchungen des Bodenraumes vor den Durchtrittsöffnungen von Dränen. In: WZUR, N-Reihe 32 (1983) 4, S. 85-88.
Gemeinsam mit Ibrahim, B.: Verschlammung von wechselseitig belasteten Dränen im bindigen Boden. In: WZUR, N-Reihe 37 (1988) 4, S. 25-27.
Gemeinsam mit Wertz, G.: Entwicklung des Mikroreliefs entwässerter Niedermoore. In: WZUR, N-Reihe 39 (1990) 2, S. 54-58.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Januar 2012)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
09.05.2011, eeckhardt  /  12.01.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Dieter Hilliger" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003142
(abgerufen am 24.11.2017)