Hergt, Rita

direkt zum Inhalt

Hergt, Rita

Prof. Dr. sc. med.
1971-1976 Hochschuldozentin für Medizinische Mikrobiologie
1976-1987 o. Professorin für Allgemein- und Kommunalhygiene

Fakultät:
1971-1987 Bereich Medizin
Institut:
Institut für Medizinische Mikrobiologie und Epidemiologie
Fachgebiet:
44 Medizin

Namensvarianten:
geb. Griem
Lebensdaten:
geboren am 19.04.1927 in Hamburg
gestorben am 06.01.2005 in Hamburg
Familie:
Vater Dr. Hugo Griem,  Oberschullehrer
Mutter Hertha Griem, geb. Kaufmann,  Hausfrau

Kurzbiographie:
1947 Abitur, Grevesmühlen
1947-1951 Studium der Germanistik und Slavistik, Univ. Rostock (aufgrund von Erkrankung abgebrochen)
1951-1957 Studium der Medizin, Univ. Rostock
1957 Pflichtassistentin am Institut für Hygiene, Univ. Rostock
1958 Assistenzärztin in der Chirurgie und Inneren Medizin, Krankenhaus Grevesmühlen
1958 Assistenzärztin, Landambulatorium Schwaan
1958-1976 Assistenzärztin, ab 1963 Oberärztin, ab 1971 Hochschuldozentin für Medizinische Mikrobiologie, Institut für Medizinische Mikrobiologie und Epidemiologie, Univ. Rostock
1962 Fachärztin für Bakteriologie und Serologie
1976-1987 o. Professorin für Allgemeine und Kommunale Hygiene, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1957 Medizinisches Staatsexamen, Univ. Rostock
Promotion 1958 Dr. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Rinderserum und Rinderserum-Albumin, Tween 80 und "Fewa-Tweene": Ihr Einfluß auf das Wachstum von Tuberkelbakterien in flüssigen Nährmedien.
anderer 1969 facultas docendi (Medizinische Mikrobiologie und Epidemiologie), Univ. Rostock
Habilitation 1971 Dr. sc. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Eigenschaften Isoniazid-resistenter Mycobacterium tuberculosis-Stämme unter besonderer Berücksichtigung des Sauerstoffverbrauches als Virulenzkriterium.

akademische Selbstverwaltung:
Fakultätsratsmitglied
1969-1971 stellv. Institutsdirektorin
1976, 1984 Direktorin des Instituts für Allgemeine und Kommunale Hygiene
Funktionen:
1971-1980 Leiterin der Kulturkommission im Bezirksvorstand der Gewerkschaft Wissenschaft
1972-1979 Stadtverordnetenvertreterin in der Kommission Umweltschutz, Wasserwirtschaft und Erholungswesen
ab 1977 Mitglied der Arbeitsgruppe Landeskultur und Umweltschutz, Univ. Rostock
ab 1979 Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Allgemeine und Kommunale Hygiene
Ehrungen:
1966 Medaille für ausgezeichnete Leistungen
1974 Hufeland-Medaille in Bronze
1984 Robert-Koch-Gedenkmedaille

Quellen:
Personalakte Rita Hergt, UAR
weitere Literatur:
Prof. em. Dr. sc. med. Rita Hergt geb. Griem. 19.04.1927–06.01.2005. In: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern 15 (2005) 3, S. 108. (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
10.05.2011, nhapp  /  16.03.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Rita Hergt" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003153
(abgerufen am 24.11.2017)