Böning, Heinz

direkt zum Inhalt

Böning, Heinz

Prof. Dr.-Ing.
1953-1955 Professor mit Lehrauftrag für Maschinenelemente (mit der Wahrnehmung beauftragt)
1955-1970 Professor mit Lehrauftrag für Maschinenelemente

Fakultät:
1953-1963 Schiffbautechnische Fakultät
1963-1968 Technische Fakultät
1968-1970 Sektion Schiffstechnik
Institut:
Institut für Maschinenelemente und Gestaltungslehre, ab 1959 Institut für Maschinenelemente
Fachgebiet:
52 Maschinenbau, Energietechnik, Fertigungstechnik

Lebensdaten:
geboren am 03.09.1904 in Elsfleth-Lienen (Oldenburg)
gestorben (?)

Kurzbiographie:
1923 Abitur, Bremen
1923-1925 Tätigkeit im Tabak-Großimport
1925-1934 Studium des Maschinen- und Flugzeugbaus sowie der Baustatik, TH Danzig
1953-1970 Professor, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1934 Dipl.-Ing., TH Danzig

akademische Selbstverwaltung:
ab 1955 Institutsdirektor
Funktionen:
Leiter "Lärmbekämpfung Schiffahrt", Kammer der Technik der DDR
Mitglied des Arbeitskreises "Rationelles Konstruieren und Projektieren" des Ministeriums für und Technik der DDR

Werke (Auswahl):
Artikel "Verbindungselemente". In: Taschenbuch Maschinenbau, Bd. 1, Berlin 1965.

Quellen:
Personalakte Heinz Böning, UAR
weitere Literatur:
Professor Dipl.-Ing. Heinz Böning 65 Jahre. In: Seewirtschaft, 1 (1969) 12, S. 931.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
06.06.2011, eeckhardt  /  21.09.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Heinz Böning" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003168
(abgerufen am 18.11.2017)