Vehrenkamp, Gerhard

direkt zum Inhalt

Vehrenkamp, Gerhard

 
1953-1955 Dozent für Praktische Elektrotechnik an Bord, Elektrische Normen und elektrische Elemente (mit der Wahrnehmung beauftragt)
1955-1970 Dozent für Elektrische Elemente und Normen

Fakultät:
1953-1963 Schiffbautechnische Fakultät
1963-1969 Technische Fakultät
1968-1970 Sektion Technische Elektronik
Institut:
Institut für elektrische Anlagen auf Schiffen, ab 1955 Institut für allgemeine und experimentelle Elektrotechnik (ab 1963 Institut für allgemeine Elektrotechnik)
Fachgebiet:
53 Elektrotechnik

weitere Vornamen:
Johann
Lebensdaten:
geboren am 30.04.1905 in Ohlau (Schlesien)
gestorben (?)
Familie:
Vater Friedrich Vehrenkamp (1880-?),  Kaufmann
Mutter Auguste Vehrenkamp (1881-?)

Kurzbiographie:
1919-1922 Lehrling, Elektrotechnikkonzern Brown-Boveri, Mannheim
1922-1930 Elektrotechniker, Elektrotechnikkonzern Brown-Boveri, Mannheim
1924 Abschluss der Obersekunda, Mannheim
1930-1933 Besuch einer Ingenieurschule, Bremen
1933-1936 Konstrukteur für Bordanlagen, Marinewerft Wilhelmshaven
1936-1937 Konstrukteur für Bordanlagen im U-Boot, Schiffswerft A.G. Weser, Bremen
1937-1945 Elektrobetriebsingenieur, Neptun-Werft Rostock, von 1943-1945 Marine, zuletzt Funker
1946-1948 Fachlehrer, Berufsschule Rostock
1949-1952 Fachdozent, Ingenieurschule Wismar
1952-1953 Fachdozent, Betriebsfachschule der Warnow-Werft, Rostock
1953-1970 Wahrnehmungsdozent, ab 1955 Dozent, Univ. Rostock

Werke (Auswahl):
Starkstrom-Installationstechnik. Berlin, Leipzig 1951, 5. Aufl. 1959.

Quellen:
Personalakte Gerhard Vehrenkamp, UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
30.06.2011, eeckhardt  /  26.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Gerhard Vehrenkamp" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003190
(abgerufen am 21.11.2017)