Schulz, Gerhard

direkt zum Inhalt

Schulz, Gerhard

Dr. rer. nat. Dipl.-Ing.
1952-1954 Dozent für Technische Mechanik und Strömungslehre

Fakultät:
1952-1954 Schiffbautechnische Fakultät
Institut:
Institut für Statik und Festigkeit des Schiffes
Fachgebiet:
52 Maschinenbau, Energietechnik, Fertigungstechnik

weitere Vornamen:
Wilhelm Julius Friedrich
Lebensdaten:
geboren am 03.09.1914 in Kiel
gestorben am 11.12.2001 in Troisdorf-Spich (bei Bonn)
Familie:
Vater Karl Schulz (1888-1969),  Lehrer
Mutter Auguste Schulz (1891-1969)

Kurzbiographie:
1934 Abitur, Kiel
1934-1935 Praktikant, Howaldtswerke (Schiffswerft), Kiel
1935-1939 Studium des Maschinenbaus, TH Hannover
1939-1945 Versuchsleiter, Sachbearbeiter für aerodynamische Entwicklungen, Heinkel-Werke Rostock, Wien
1945-1954 Assistent, Physikalisches Institut, ab 1951 Oberassistent, Institut für Statik und Festigkeit des Schiffes, ab 1952 Dozent
1954 Flucht in die Bundesrepublik
1954-1956 Tätigkeit in Ernst Heinkels Flugzeugkonstruktionsbüro, Stuttgart
1956-1979 Tätigkeit in der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt (DVL), Aachen, später Porz-Wahn
akademische Abschlüsse:
Studium 1939 Dipl.-Ing., TH Hannover
Promotion 1952 Dr. rer. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Entwicklung von Zählrohren für möglichst niedrige Betriebsspannungen.

Quellen:
Personalakte Gerhard Schulz, UAR
Schulz, Horst D.: Nachruf auf Dr. Gerhard Schulz, in: Mitteilungen DGLR 3 (2002), S. 27.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
04.07.2011, eeckhardt  /  26.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Gerhard Schulz" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003191
(abgerufen am 23.11.2017)