Bauer, Dietrich

direkt zum Inhalt

Bauer, Dietrich

Dr. sc. paed.
1984-1991 Hochschuldozent für Erziehungstheorie

Fakultät:
1984-1990 Sektion Pädagogik und Psychologie
1990-1991 Philosophische Fakultät
Institut:
Institut für Schulpädagogik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Außerunterrichtliche Tätigkeit der Schüler, Begabungsförderung an der Schule
Fachgebiet:
80 Pädagogik

weitere Vornamen:
Hans
Lebensdaten:
geboren am 09.02.1931 in Elbing (Westpreußen)

Kurzbiographie:
1946-1949 Ausbildung zum Speditionskaufmann, Gera
1950-1951 Hilfsarbeiter, Rostock
1951 Pionierfunktionär, Kr. Ludwigslust (Mecklenburg)
1951-1954 Ausbildung zum Unterstufenlehrer und Pionierleiter, Institut für Lehrerbildung, Neukloster, Leipzig, Rostock
1954-1960 Leiter des Hauses der Jungen Pioniere, u.a. Pionierfunktionen, Rostock
1957-1962 Fernstudium der Pädagogik, Humboldt-Univ. Berlin
1960-1964 Lehrer und stellv. Direktor an verschiedenen Schulen, Rostock
1964-1991 wiss. Sekretär, Assistent, Hochschuldozent, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1962 Dipl.-Pädagoge., Humboldt-Univ. Berlin
Promotion 1966 Dr. paed., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Kurse als eine wirksame Form der organisierten Freizeitgestaltung in der Unterstufe der Tagesschule.
Habilitation 1980 Dr. sc. paed., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Das Zusammenwirken von Schule und Pionierorganisation bei der kommunistischen Erziehung der Schüler im Schulhort.

Funktionen:
1969-1976 wiss. Sekretär im Rektorat, Univ. Rostock
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
1981 Mitglied Wiss. Rat des Instituts für Erziehung, Akademie der Pädagogischen Wissenschaften (APW) der DDR
1985 stellv. Leiter des Projektrates für Erziehungswiss. Forschung, Univ. Rostock
1986 Mitglied Wiss. Rat für Erziehungstheorie der APW der DDR
1989 Mitglied Zentrale Fachkommission Pädagogik, Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen der DDR

Werke (Auswahl):
Entwicklung und Probleme der Tagesschule in der Sowjetunion, in der CSSR und in der Volksrepublik Bulgarien. Denkschrift DPZI. Berlin 1965.
Differenzierte Außerunterrichtliche Tätigkeit in der Unterstufe. In: Die Erziehung des jüngeren Schulkinds. Berlin 1969.
Im Autorenkollektiv: Probleme der Entwicklung eines Systems der sozialistischen Bildung und Erziehung im Außerunterrichtlichen Bereich an allgemeinbildenen Schulen. In: WZUR, G-Reihe 18 (1969).
Zu einigen Problemen der Leitung der Außerunterrichtlichen Tätigkeit an der Polytechnischen Oberschule in der DDR. Bezirkskabinett für Weiterbildung der Lehrer und Erzieher, Neubrandenburg.
Im Autorenkollektiv: Vorschläge zur Begabungsförderung in der Zehnklassigen Allgemeinbildenden Polytechnischen Oberschule. Erziehungswiss. Beiträge der WPU Rostock. Heft 9 (1984).
Interessante Außerunterrichtliche Tätigkeit (mit Kompass und Nürnberger). Berlin: Volk und Wissen 1985.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: August 2011)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
04.08.2011, eeckhardt  /  12.01.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Dietrich Bauer" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003219
(abgerufen am 20.11.2017)