Köppen, Peter

direkt zum Inhalt

Langeintrag

Köppen, Peter

Dr. phil. habil.
1985-1990 Hochschuldozent für Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung
1990-1991 wiss. Oberassistent

Fakultät:
1985-1990 Sektion Marxismus-Leninismus
1990-1991 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaft (1990-1991 im Aufbau befindlich)
Lehr- und Forschungsgebiete:
Universitäts- und Ideologiegeschichte in der Weimarer Republik, Regionalgeschichte, Geschichte der Seewirtschaft der DDR, Geschichte der Wende 1989 in Rostock und M-V
Fachgebiet:
15 Geschichte

Lebensdaten:
geboren am 14.01.1939 in Dargun (Mecklenburg)
Familie:
Vater Erich Köppen,  Lehrer
Mutter Charlotte Köppen,  nebenamtliche Lehrkraft

Kurzbiographie:
1957 Abitur, Teterow
1957-1962 Studium der Körpererziehung und Geschichte, Univ. Rostock
1962-1963 1.Sekretär der FDJ-Hochschulgruppenleitung, Univ. Rostock
1963-1964 Grundwehrdienst
1964-1991 verschiedene Tätigkeiten, Institut/Sektion Marxismus-Leninismus sowie Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaft (im Aufbau), Univ. Rostock
seit 1991 Arbeitslosigkeit, Projektarbeit
akademische Abschlüsse:
Studium 1962 Staatsexamen (Oberschule Körpererziehung und Geschichte), Univ. Rostock
Promotion 1969 Dr. phil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Universität Rostock in den Jahren der revolutionären Nachkriegskrise (1919 bis 1923/24).
anderer 1979 facultas docendi (Wissenschaftlicher Kommunismus), Univ. Rostock
Habilitation 1984 Dr. sc. phil., (Wissenschaftlicher Kommunismus) Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Zur Erforschung, Darstellung und Propagierung der Regionalgeschichte der neuesten Zeit in der DDR.

akademische Selbstverwaltung:
ab 1985 Leiter des Wissenschaftsbereiches Wiss. Sozialismus/Grundlehren der Geschichte der Arbeiterbewegung
Mitglied der Leitung der Univ.-Geschichtskommission
Funktionen:
ab 1969 Leiter der Forschungsgruppe Seewirtschaft und Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung, Univ. Rostock
ab 1988 Mitglied der Arbeitsgruppe Geschichte der Arbeiterbewegung und der Programm-Kommission (Kurs Geschichte) beim Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen der DDR
Mitglied in zahlreichen Geschichtskommissionen (Bezirk, Stadt, See-und Hafenwirtschaft, Fischkombinat) sowie im Beirat des Kulturhistorischen Museums und des Schifffahrtsmuseums, Rostock
Stellv. Vorsitzender des Bezirkskomitees Rostock der Historiker-Gesellschaft der DDR

Werke (Auswahl):
Autor Teil III, Abschnitt 1919-1928. In: Geschichte der Universität Rostock 1419-1969, Bd. 1, Berlin 1969.
Mitautor und Leiter des Autorenkollektivs: Schiffbauer, Seeleute und Hafenarbeiter machen Geschichte, Berlin 1979.
Mitautor und Leiter des Autorenkollektivs: Über die Meere, durch die Jahre. Geschichte des VEB Deutfracht/Seerederei Rostock, Berlin 1982.
Gewaltfrei für Demokratie. Der Herbst 1989 in Mecklenburg-Vorpommern. Unterrichtsmaterial. Rostock 2009.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2011)
weitere Literatur:
Nachlass Peter Köppen im UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
20.10.2011, mglasow  /  13.02.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Peter Köppen" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003275
(abgerufen am 17.11.2017)