Schneider, Hermann

direkt zum Inhalt

Schneider, Hermann

Prof. Dr. rer. oec.
Fachgebiet:
52 Maschinenbau, Energietechnik, Fertigungstechnik
83 Volkswirtschaft

weitere Vornamen:
Otto
Lebensdaten:
geboren am 31.03.1918 in Triebes (Thüringen)
Familie:
Vater Paul Schneider,  Schlosser
Mutter Melanie Gringers,  Friseuse

Kurzbiographie:
1933 Oberrealschulabschluss, Zeulenroda (Thüringen)
1933-1935 Schlosserlehrling, Merkendorf (Thüringen)
1935-1938 Studium des Maschinenbaus, Ingenieurschule Weimar
1938-1939 Konstrukteur, Hamburg
1939 NS-Reichsarbeitsdienst
1939-1943 Konstrukteur, Siemens, Berlin
1943-1944 Wehrmacht, zuletzt Unteroffizier, 1944 als Verletzter entlassen
1945-1950 Dreher und Werkstattleiter, Triebes
1950-1951 Fachlehrkraft, Betriebsfachschule der Vereinigung Volkseigener Werften (VVW), Franzburg (Vorpommern)
1951-1960 Umbenennung der Betriebsfachschule in Fachschule für Schiffbautechnik mit neuem Sitz in Warnemünde, Dozent und Direktor
1960-1969 Direktor, Institut für Hochseefischerei und Fischverarbeitung, Rostock
1969-1983 o. Professor für Marxistisch-Leninistische Organisationswissenschaft, ab 1975 o. Professor für Technologie des Fischfangs, Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde-Wustrow (IHS)
1983 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1938 Maschinen-Ing., Ingenieurschule Weimar
Promotion 1969 Dr. rer. oec., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Untersuchung über die Verteilung von Loggereinheitsfängen für Fangplatzanalysen und für die Beurteilung des Eintreffens von Fangprognosen.

Funktionen:
1969-1972 Rektor, IHS
1972-1981 Wissenschaftsbereichsleiter Hochseefischerei, IHS
Senatsmitglied
Mitglied des Wiss. Rates
Vorsitzender der Sektionsleitung der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft (DSF)
Mitglied des Redaktionsbeirates der Zeitschrift "Seewirtschaft"

Werke (Auswahl):
Lehrbriefe "Schiffbaustatik". Band 1-6, Leipzig 1954-1958.
Untersuchungen zur regionalen und zeitlichen Verteilung der Trawlerflotte der DDR im Vergleich zu Westdeutschland. Institut für Hochseefischerei 1961.
Die zur Zeit in der Hochseefischerei angewendeten Fangprinzipien und die internationale Entwicklungsrichtung. Schiffbauforschung Rostock 3, 1964.
Beitrag zur Monographie: Die Seewirtschaft der DDR 1961-1970. Kapitel: Entwicklung der Fischwirtschaft der DDR. Berlin 1969, S. 299-407.

Quellen:
Personalakte Hermann Schneider, UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
26.04.2012, eeckhardt  /  03.02.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Hermann Schneider" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003302
(abgerufen am 29.05.2017)