Hupfeld, Renatus

direkt zum Inhalt

Hupfeld, Renatus

Prof. Lic. theol.
1925-1931 o. Professor für Praktische Theologie

Fakultät:
1925-1931 Theologische Fakultät
Institut:
Seminar für Praktische Theologie
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft

weitere Vornamen:
Hans Rudolf Renatus
Lebensdaten:
geboren am 03.12.1879 in Schleusingen (Thüringen)
gestorben am 15.02.1968 in Heidelberg
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater David Hupfeld,  Superintendent
Mutter Elisabeth Müller

Kurzbiographie:
1898-1904 Studium der Theologie, Univ. Tübingen, Halle, Marburg, Greifswald
1904-1905 Besuch des Dominikanerstifts Berlin
1906-1907 Domprediger, Berlin
1907-1912 Pfarrer, Crossen (Sachsen)
1912-1914 Pfarrer, Barmen (Rheinland)
1914-1916 Teilnahme am Ersten Weltkrieg
1916-1918 Pfarrer, Bonn
1919-1925 ao. Professor, Univ. Bonn
1925-1931 Professor, Univ. Rostock
1931-1950 o. Professor für Praktische Theologie, Univ. Heidelberg
1950 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Promotion 1906 Lic. theol., Univ. Greifswald
Titel der Arbeit: Die Anthropologie in der Ethik Johann Gerhards.

akademische Selbstverwaltung:
1927-1928 Dekan
1931-1932 Dekan
Funktionen:
Seminardirektor, Seminar für Praktische Theologie, Univ. Heidelberg
1947-1948 Dekan, Theologische Fakultät, Univ. Heidelberg

Werke (Auswahl):
Von der Hoheit des Christenlebens. Stille Gedanken für Feld und Heimat. Berlin 1917. 4. Aufl. 1929.
Grundfragen christlicher Lebensgestaltung. Leipzig 1922.
Wie sollen wir unsere Gottesdienste gestalten? Gütersloh 1927.
Zur Psychologie des Gottesdienstes. Gütersloh 1927.
Die Abendmahlsfeier, ihr ursprünglicher Sinn und ihre sinngemäße Gestaltung. Gütersloh 1935.

Quellen:
Personalakte Renatus Hupfeld, UAR
Drüll, Dagmar: Heidelberger Gelehrtenlexikon. Berlin 1986, S. 121-122.
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 631, 86-88; III 427, 58-59, 63. (WBIS)
Leonore Siegele-Wenschkewitz: Die Theologische Fakultät im Dritten Reich. Bollwerk gegen Basel, in: Wilhelm Dörr (Hg.): Semper Apertus. Sechshundert Jahre Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg 1386-1986. Band III: Das zwanzigste Jahrhundert 1918-1985, Berlin/New York/Tokyo 1985, S. 504-543.
Karl-Heinz Fix: Universitätstheologie und Politik. Die Heidelberger Theologische Fakultät in der Weimarer Republik. Heidelberg 1994.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
30.07.2012, eeckhardt  /  11.06.2014, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Renatus Hupfeld" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003363
(abgerufen am 20.11.2017)