Walsmann, Hans

direkt zum Inhalt

Walsmann, Hans

Prof. Dr. iur.
1910-1916 ao. Professor für Römisches und Bürgerliches Recht
1916-1939 o. Professor für Römisches Recht, Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht

Fakultät:
1910-1924 Juristische Fakultät
1924-1939 Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (1924-1948)
Fachgebiet:
86 Recht

weitere Vornamen:
Hans Julius August Berthold
Lebensdaten:
geboren am 13.12.1877 in Rostock
gestorben am 13.04.1939 in Rostock
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Heinrich Walsmann,  Realschullehrer

Kurzbiographie:
1896 Abitur, Rostock
1896-1899 Studium der Rechtswissenschaften, Univ. Rostock, Leipzig, Heidelberg
1899 Erste Juristische Staatsprüfung
1900-1901 Militärdienst
1901-1904 Referendar, Mecklenburgischer Justizdienst
1904 Zweite Juristische Staatsprüfung
1904-1906 Gerichtsassessor
1906-1908 Privatdozent für Bürgerliches Recht, Römisches und Zivilprozessrecht, Univ. Göttingen
1908-1910 Lehrstuhlvertretung, Univ. Greifswald
1910-1939 Professor, Univ. Rostock
1914-1919 Teilnahme am Ersten Weltkrieg, zuletzt Leutnant
akademische Abschlüsse:
Promotion 1900 Dr. iur., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Compensatio lucri cum damno.
Habilitation 1905 (Rechtswissenschaften), Univ. Göttingen
Titel der Arbeit: Die streitgenössische Nebenintervention.

akademische Selbstverwaltung:
1920-1921 Dekan
1922-1923 Rektor
1923-1924 Prorektor
1928-1929 Dekan
1935-1936 Dekan
ab 1937 Rechtsrat
Funktionen:
ab 1931 Juristischer Beisitzer, Mecklenburgische Disziplinarkammer

Werke (Auswahl):
Die Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung in das Eingebrachte und das Gesamtgut. Leipzig 1904.
Der Verzicht. Allgemeine Grundlagen einer Verzichtslehre und Verzicht im Privatrecht. Leipzig 1912.
Die Anschlussberufung. Zugleich ein Beitrag zur Lehre von der Berufung, insbesondere Grundlagen u. Zulässigkeitsvoraussetzungen der Berufung. Leipzig 1928.
Rechtsstreit und Vollstreckung. Leipzig 1936.
Die persönliche Freiheit im Rechte der Zwangsvollstreckung. Rostock 1922.

Quellen:
Personalakte Hans Walsmann, UAR
Buddrus, Michael; Fritzlar, Sigrid: Die Professoren der Universität Rostock im Dritten Reich. München 2007, S. 424-425.
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 1362, 289-290. (WBIS)
Buchholz, Werner (Hg.): Lexikon Greifswalder Hochschullehrer 1775 bis 2006. Bd. 3, Bad Honnef 2004, S. 239-240.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
16.08.2012, eeckhardt  /  15.11.2012, eeckhardt
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Hans Walsmann" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003382
(abgerufen am 24.11.2017)