Fischer, Hans Albrecht

direkt zum Inhalt

Fischer, Hans Albrecht

Prof. Dr. iur. utr.
1904-1909 ao. Professor für Römisches und Bürgerliches Recht

Fakultät:
1904-1909 Juristische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Familienrecht, Erbrecht
Fachgebiet:
86 Recht

Lebensdaten:
geboren am 31.05.1874 in Schönberg (Ratzeburg)
gestorben am 21.10.1942 in Breslau
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Georg Fischer,  Pastor
Mutter Bertha Fischer, geb. Kindler

Kurzbiographie:
1892 Abitur, Wismar
1892-1896 Studium der Rechtswissenschaften, Univ. Halle, Berlin, Rostock
1896 Erste Juristische Staatsprüfung
1896-1898 Referendar, Justizdienst, Mecklenburg-Strelitz
1898-1901 weiterführende Juristische Studien, Univ. Tübingen, 1901 Richterprüfung
1901-1903 Tätigkeit als Gerichtsassessor
1904-1909 Professor, Univ. Rostock
1909-1916 ao. Professor, ab 1912 o. Professor, Univ. Gießen
1916-1918 o. Professor für Römisches und Bürgerliches Recht, Univ. Halle
1918-1929 o. Professor, Univ. Jena
ab 1929 o. Professor, Univ. Breslau
akademische Abschlüsse:
Promotion 1897 Dr. iur. utr., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Vis major im Zusammenhang mit der Unmöglichkeit der Leistung.
Habilitation 1903 (Bürgerliches und Römisches Recht), Univ. Rostock

Werke (Auswahl):
Der Schaden nach dem Bürgerlichen Gesetzbuche für das Deutsche Reich. Jena 1903.
Ein Beitrag zur Unmöglichkeitslehre. Rostock 1904.
Die Rechtswidrigkeit mit besonderer Berücksichtigung des Privatrechts. München 1911.
Subjekt und Vermögen. Jena 1923.
Personen-, Familien- und Erbrecht. Berlin, Wien 1942.

Quellen:
Personalakte Hans Albrecht Fischer, UAR
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 371, 147. (WBIS)
Biographischer Eintrag von Hans Albrecht Fischer im Catalogus Professorum Halensis. (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
21.08.2012, eeckhardt  /  11.06.2014, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Hans Albrecht Fischer" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003388
(abgerufen am 22.11.2017)