Dietze, Constantin von

direkt zum Inhalt

Dietze, Constantin von

Prof.
1925-1927 ao. Professor für Wirtschaftswissenschaften

Fakultät:
1925-1927 Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (1924-1948)
Institut:
Wirtschaftswissenschaftliches Seminar
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft
48 Land- und Forstwirtschaft
83 Volkswirtschaft

weitere Vornamen:
Friedrich Carl Nikolaus Constantin
Lebensdaten:
geboren am 09.08.1891 in Gottesgnaden (Calbe)
gestorben am 18.03.1973 in Freiburg

Kurzbiographie:
1909 Abitur, Schulpforta (Naumburg)
1909-1912 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften, Univ. Cambridge, Tübingen, Halle
1912-1913 Referendar, Straßfurt, Breslau
1914-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg, anschließend Kriegsgefangenschaft
1919-1921 Referendar, Breslau
1922-1924 Mitarbeit am Forschungsinstitut für Agrar- und Siedlungswesen, Berlin
1924-1925 Lehrauftrag, Univ. Göttingen
1925-1927 Professor, Univ. Rostock
1927-1932 o. Professor, Univ. Jena
1932-1937 o. Professor, Univ. Berlin
1937-1944 o. Professor für Volkswirtschaftslehre, Univ. Freiburg
1944-1945 Verhaftung aus politischen Gründen, Haft u. a. in Berlin und im Konzentrationslager Ravensbrück
1945-1959 o. Professor für Volkswirtschaftslehre, Univ. Freiburg
1959 Emeritierung und Wahrnehmung der Lehrstuhlvertretung bis 1961, Univ. Freiburg
akademische Abschlüsse:
Promotion 1919 Dr. rer. pol., Univ. Breslau
Titel der Arbeit: Beurteilung der Stolypinschen Agrarreform unter besonderer Berücksichtigung ihrer Bedeutung für die Feldgemeinschaft.
Habilitation 1922 (Agrar- und Außenhandelswissenschaften ), Univ. Berlin

akademische Selbstverwaltung:
1925-1927 Seminardirektor
Funktionen:
1946-1949 Rektor, Univ. Freiburg
Leiter der Forschungsstelle der Internationalen Konferenz für Agrarwirtschaft, Freiburg
Vorsitzender, Forschungsgesellschaft für Agrarpolitik und Agrarsoziologie
Ehrungen:
1948 Dr. theol. h. c., Univ. Heidelberg
1958 Großes Bundesverdienstkreuz
1960 Dr. agr. h. c., Univ. Bonn
1961 Bundesverdienstkreuz mit Stern

Werke (Auswahl):
Die ostdeutschen Landarbeitsverhältnisse seit der Revolution. Berlin 1922.
Volkswirtschaftspolitik. Mannheim, Berlin, Leipzig 1936.
Preispolitik in der Weltagrarkrise. Berlin 1936.
Gedanken und Bekenntnisse eines Agrarpolitikers. Gesammelte Aufsätze. Göttingen 1962.
Grundzüge der Agrarpolitik. Hamburg, Berlin 1967.

Quellen:
Personalakte Constantin von Dietze, UAR
weitere Literatur:
Eintrag im Magdeburger Biographischen Lexikon (Link öffnen externer Link)
Gallegos Sánchez, Katrin: 18. März: Constantin von Dietze, In: Konradsblatt online. Die Wochenzeitung für das Erzbistum Freiburg im Internet. (Link öffnen externer Link)
Eintrag "Dietze, Constantin von" in Munzinger Online/Personen- Internationales Biographisches Archiv (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
21.08.2012, eeckhardt  /  13.10.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Constantin von Dietze" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003389
(abgerufen am 22.11.2017)