Lasch, Carl Hermann

direkt zum Inhalt

Lasch, Carl Hermann

Dr. med. habil.
1940-1943 Dozent für Röntgenologie und Strahlenkunde

Fakultät:
1940-1943 Medizinische Fakultät
Institut:
Chirurgische Univ.-Klinik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Strahlentherapie der Krebskrankheit, Krebsbekämpfung
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Carl Hermann Bernhard Johannes
Lebensdaten:
geboren am 17.08.1895 in Godesberg (bei Bonn)
gestorben ?
Familie:
Vater Carl Hermann Lasch (1861-1926),  Kunstmaler
Mutter Maria Lasch (1870-?), geb. Etienne

Kurzbiographie:
1913 Abitur, Düsseldorf
1913-1919 Studium der Medizin, Kaiser-Wilhelm-Akademie für Militärärztliches Ausbildungswesen, Berlin (dort Absolvierung der Vorklinik)
1914-1919 Teilnahme am Ersten Weltkrieg, ab 1918 in amerikanischer Kriegsgefangenschaft
1919-1920 Studium der Medizin, Univ. Hamburg und Düsseldorf
1920-1921 Volontärassistent, Chirurgische Univ.-Klinik Jena
1921-1922 Fortbildung, Pathologisches Institut, Univ. Jena, ab 1921 Medizinische Univ.-Klinik Frankfurt am Main
1922 unbezahlter Assistent, Chirurgische Univ.-Klinik Jena
1922-1924 Oberarzt, Chirurgische Abteilung, Städtisches Krankenhaus Berlin-Reinickendorf
1924-1929 Assistent, Chirurgische Univ.-Klinik Rostock
1929-1943(?) niedergelassener Facharzt für Röntgenologie und Lichtheilkunde, Rostock
ab 1939 Wehrmacht
1940-1943 Dozent, Univ. Rostock
ab 1943 Dozent für Röntgenologie und Strahlenkunde, Univ. Posen
weiterer Lebensweg unbekannt
akademische Abschlüsse:
Promotion 1921 Dr. med., Univ. Jena
Titel der Arbeit: Über die Entstehung des postoperativen Ulcus pepticum jejuni.
Habilitation 1940 Dr. med. habil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Krebskrankenstatistik. Beginn und Aussicht.

Funktionen:
1926-1929 Leiter, Röntgenabteilung, Univ. Rostock
ab 1937 stellv. Leiter, Bezirksarbeitsgemeinschaft, Reichsarbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung, Mecklenburg
ab 1938 Reichsausschuss für Krebsbekämpfung
ab 1938 stellv. Leiter, Deutsche Röntgen-Gesellschaft
Dekan, Univ. Posen

Quellen:
Personalakte Carl Hermann Lasch, UAR
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 789, 360. (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
28.08.2012, nhapp  /  30.07.2014, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Carl Hermann Lasch" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003393
(abgerufen am 22.11.2017)