Redslob, Robert

direkt zum Inhalt

Redslob, Robert

Prof. Dr. iur. Dr. h. c.
1913-1918 o. Professor für Öffentliches Recht

Fakultät:
1913-1918 Juristische Fakultät
Fachgebiet:
86 Recht

Lebensdaten:
geboren am 03.02.1882 in Strasbourg
gestorben am 06.06.1962 in Straßburg
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Jules Redslob (1845-1905),  Pastor
Mutter Emilie Redslob (1855-1944), geb. Dietz

Kurzbiographie:
Abitur, Straßburg
1900-1906 Studium der Rechtswissenschaften, Philosophie und Nationalökonomie, Univ. Straßburg, Berlin
1909-1913 Privatdozent, Univ. Straßburg
1913-1918 Professor, Univ. Rostock
1919-1952 Professor für Internationales Öffentliches Recht, Univ. Strasbourg, ab 1939 Evakuierung der Univ. nach Clermont-Ferrand
akademische Abschlüsse:
Promotion 1906 Dr. iur., Univ. Straßburg
Titel der Arbeit: Die kriminelle Unterlassung.
Habilitation 1909 (Strafrecht, Rechtsphilosophie, Staatsrecht), Univ. Straßburg

Funktionen:
1945-1952 Dekan, Rechtswiss. Fakultät, Univ. Straßburg
Rechtsberater, Internationaler Gerichtshof, Den Haag
Ehrungen:
1954 Dr. iur. h. c., Univ. Basel
Offizier der Ehrenlegion

Werke (Auswahl):
Die Staatstheorien der französischen Nationalversammlung von 1789. Ihre Grundlagen in der Staatslehre der Aufklärungszeit und in den englischen und amerikanischen Verfassungsgedanken. Leipzig 1912.
Abhängige Länder. Eine Analyse des Begriffs von der ursprünglichen Herrschergewalt. Zugleich eine staatsrechtliche und politische Studie über Elsaß-Lothringen. Leipzig 1914.
Das Problem des Völkerrechts. Ein Studie über den Fortschritt der Nationen. Leipzig 1917.
Die parlamentarische Regierung in ihrer wahren und in ihrer unechten Form. Eine vergleichende Studie über die Verfassungen von England, Belgien, Ungarn, Schweden und Frankreich. Tübingen 1918.
Le Problème de la paix. Basel 1954.

Quellen:
Personalakte Robert Redslob, UAR
Friedrich, Manfred: Redslob, Robert, in: Neue Deutsche Biographie 21 (2003), S. 251 .
weitere Literatur:
Archives Biographiques Françaises II 544, 113-115; IIS 86, 24-26. (WBIS)
Geschichte der Universität Rostock 1419-1969. Festschrift zur Fünfhundertfünfzig-Jahr-Feier der Universität. Bd. 1, Berlin 1969, S. 131.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
24.09.2012, eeckhardt  /  04.06.2014, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Robert Redslob" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003416
(abgerufen am 22.09.2017)