Stolberg-Wernigerode, Otto Graf zu

direkt zum Inhalt

Stolberg-Wernigerode, Otto Graf zu

Prof.
1936-1939 ao. Professor für Neuere Geschichte
1939-1942 ao. Professor für Mittlere und Neuere Geschichte
1942-1945 o. Professor für Mittlere und Neuere Geschichte

Fakultät:
1936-1945 Philosophische Fakultät
Institut:
Historisches Seminar I
Lehr- und Forschungsgebiete:
deutsche und amerikanische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
Fachgebiet:
15 Geschichte

Lebensdaten:
geboren am 31.03.1893 in Wernigerode
gestorben am 05.08.1983 in München
Familie:
Vater Constantin Graf zu Stolberg-Wernigerode (1843-1905),  Oberpräsident
Mutter Elisabeth Prinzessin zu Stolberg-Wernigerode (1866-1928)

Kurzbiographie:
1913 Abitur, Roßleben (Thüringen)
1913-1914 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften, Univ. Genf und München
1914-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg, zuletzt Leutnant
1919-1921 Studium der Geschichte und Literaturwissenschaften, Univ. München und Leipzig
1921 Zeitfreiwilliger in Leipzig
1921-1925 Schriftleiter "Süddeutsche Monatshefte", München
1925-1926 Assistent, Historisches Seminar, Univ. Halle
1926-1927 Archivstudien im Politischen Archiv des Auswärtigen Amtes
1927-1928 Studienaufenthalt in den USA
1931-1935 Privatdozent, Univ. München
1935-1945 Lehrstuhlvertretung, ab 1936 Professor, Univ. Rostock
1939-1940 Wehrmacht
1945 Entlassung aus dem Univ.-Dienst
ab 1949 wiss. Mitarbeiter, Historische Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
ab 1950 apl. Professor, 1955 o. Professor für Europäische Geschichte mit besonderer Berücksichtigung Westeuropas, Univ. München
ab 1953 Schriftleiter "Neue Deutsche Biographie"
akademische Abschlüsse:
Promotion 1921 Dr. phil., Univ. München
Titel der Arbeit: Anton Graf zu Stolberg-Wernigerode. Ein Freund und Ratgeber König Friedrich Wilhelms IV.
Habilitation 1931 (Neuere Geschichte), Univ. München
Titel der Arbeit: Deutschland und die Vereinigten Staaten von Amerika im Zeitalter Bismarcks.

akademische Selbstverwaltung:
bis 1941 Seminardirektor
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
ab 1957 Bayerische Akademie der Wissenschaften

Werke (Auswahl):
Robert Heinrich Graf von der Goltz. Botschafter in Paris 1863-1869. Oldenburg, Berlin 1941. Neudruck Osnabrück 1969.
Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika. Berlin 1956, 2. Aufl. 1973.
Die unentschiedene Generation. Deutschlands konservative Führungsschichten am Vorabend des 1. Weltkrieges. München, Wien 1968.

Quellen:
Personalakte Otto Graf zu Stolberg-Wernigerode
Buddrus, Michael; Fritzlar, Sigrid: Die Professoren der Universität Rostock im Dritten Reich. München 2007, S. 394-396.
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv (DBA) II 1272, 404. (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
09.10.2012, mglasow  /  08.11.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Otto Graf zu Stolberg-Wernigerode" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003430
(abgerufen am 18.11.2017)