Walter, Friedrich Karl

direkt zum Inhalt

Walter, Friedrich Karl

Prof. Dr. med.
1911-1912 Privatdozent für Anatomie
1912-1916 Privatdozent für Psychiatrie und Neurologie
1916-1927 außerplanmäßiger ao. Professor für Psychiatrie

Fakultät:
1916-1927 Medizinische Fakultät
Institut:
Psychiatrische und Nervenklinik
Fachgebiet:
44 Medizin

Lebensdaten:
geboren am 20.02.1881 in Grüssow (Mecklenburg)
gestorben am 14.10.1935 in Bremen
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Karl Walter,  Pfarrer
Mutter Elisabeth Walter, geb. Klingenberg

Kurzbiographie:
1901 Abitur, Waren (Mecklenburg)
1901-1906 Studium der Medizin, Univ. Rostock, Leipzig
1907-1910 Assistent, Psychiatrische Klinik Basel (Schweiz)
1911-1912 Assistent, Prosektor, Privatdozent, Anatomisches Institut, Univ. Rostock
1912-1916 Umhabilitierung für Psychiatrie und Neurologie, Univ. Rostock, anschließend Assistent, Anstaltsarzt, Psychiatrische und Nervenklinik, Rostock-Gehlsdorf
1914-1916 Teilnahme am Ersten Weltkrieg
1916-1927 Professor, Univ. Rostock und Oberarzt, Psychiatrische und Nervenklinik, Rostock-Gehlsdorf
1927-1935 Direktor, Staatsirrenanstalt St. Jürgen-Asyl, Bremen
akademische Abschlüsse:
Promotion 1908 Dr. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Über Regeneration peripherer Nerven.
Habilitation 1911 (Anatomie), Univ. Rostock

Quellen:
Personalakte Friedrich Karl Walter, UAR
Die mecklenburgischen Ärzte von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart. Schwerin 1929, S. 61-62.
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 1363, 8-11; III 962, 306-311. (WBIS)
Biographisches Lexikon der hervorragenden Ärzte der letzten fünfzig Jahre. München 1962, Bd. 2, S. 1640.
Dreschke, Uta: Biographie und wissenschaftliches Werk der Prosektoren des Anatomischen Institutes Rostock von 1853 bis 1945. Rostock, S. 178-187.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
12.11.2012, eeckhardt  /  12.01.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Friedrich Karl Walter" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003455
(abgerufen am 19.10.2017)