Thiele, Wolfgang

direkt zum Inhalt

Thiele, Wolfgang

Dr. med. habil.
1940-1945 Dozent für Innere Medizin

Fakultät:
1940-1945 Medizinische Fakultät
Institut:
Medizinische Univ.-Poliklinik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Vitamin A-Stoffwechsel, Gewebepathologie
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Hans Robert Wolfgang
Lebensdaten:
geboren am 10.03.1906 in Leipzig
gestorben (?)
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Robert Thiele (1875-1935),  Postinspektor
Mutter Gertrud Thiele (1881-?), geb. Tittelbach

Kurzbiographie:
1926 Abitur, Leipzig
1926-1932 Studium der Medizin, Univ. Leipzig
1932-1933 Praktikant, Stadtkrankenhaus Dresden-Friedrichstadt
1933-1937 Volontär, dann Hilfsarzt, ab 1933 Assistenzarzt, I. und II. Medizinische Klinik, Dresden-Friedrichstadt
1937-1945 wiss. Assistent, dann Oberarzt, ab 1940 Dozent, Univ. Rostock
Tätigkeit am Kreiskrankenhaus Dannenberg (Elbe)
Tätigkeit am Sanatorium Waldfrieden, Murrhardt (bei Stuttgart) (?)
akademische Abschlüsse:
Promotion 1932 Dr. med., Univ. Leipzig
Titel der Arbeit: Über die Assimilationswirbel des Lenden-Kreuzbein-Abschnittes und ihre klinische Bedeutung.
Habilitation 1939 Dr. med. habil. (Innere Medizin), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Versuch einer Systematik des Vitamin A-Stoffwechsels.

akademische Selbstverwaltung:
1940-1944 stellv. Klinikdirektor
Funktionen:
1945 Direktor, Diabetiker-Klinik Rostock

Quellen:
Personalakte Wolfgang Thiele, UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
10.12.2012, nhapp  /  08.11.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wolfgang Thiele" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003482
(abgerufen am 18.11.2017)