Kunckell, Franz

direkt zum Inhalt

Kunckell, Franz

Prof. Dr. phil.
1901-1906 Privatdozent für Pharmazeutische Chemie
1906-1914 Titularprofessor

Fakultät:
1901-1914 Philosophische Fakultät
Institut:
Chemisches Institut
Fachgebiet:
35 Chemie

weitere Vornamen:
Franz Eduard
Lebensdaten:
geboren am 16.04.1868 in Kreuzeber (heute Kreuzebra) (Thüringen)
gestorben am 09.08.1915 in Wiesbaden
Familie:
Vater Eduard Kunckell (?-1871),  Landwirt
Mutter Katharina Kunckell, geb. Conrady

Kurzbiographie:
1886 Abitur, Heiligenstadt (Thüringen)
1886-1889 Apothekerausbildung
1889-1890 Einjährig-Freiwilliger, Hildesheim
1890-1892 Apothekergehilfe, Heiligenstadt, Bad Hersfeld und Hannoversch Münden (Hessen)
1892-1895 Studium der Pharmazie und Chemie, Univ. München, Münster, Rostock; 1894 Pharmazeutisches Staatsexamen
1896-1914 wiss. Assistent, ab 1901 Privatdozent, ab 1906 Professor, Univ. Rostock
1914 nach Schlaganfall keine weiteren Tätigkeiten
akademische Abschlüsse:
Promotion 1895 Dr. phil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Über einige Selenderivate von Phenolestern und Ketonen.
Habilitation 1901 (Pharmazeutische Chemie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Synthese substituierter Imidazole.

Quellen:
Personalakte Franz Kunckell, UAR
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv (DBA) II 773, 76-77. (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
14.02.2013, mglasow  /  15.12.2014, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Franz Kunckell" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003507
(abgerufen am 21.11.2017)