Krause, Ernst

direkt zum Inhalt

Krause, Ernst

 
1919-1921 Privatdozent für Pflanzengeographie und Botanische Systematik
1921-1933 außerplanmäßiger ao. Professor für Botanik

Fakultät:
1919-1933 Philosophische Fakultät
Fachgebiet:
42 Biologie

weitere Vornamen:
Ernst Hans Ludwig
Lebensdaten:
geboren am 27.07.1859 in Stade (bei Hamburg)
gestorben am 01.06.1942 in Domjüch/Neustrelitz (Mecklenburg)
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Hermann Krause,  Lehrer, Direktor der Großen Stadtschule Rostock
Mutter Henriette Krause, geb. Wyneken

Kurzbiographie:
1877 Abitur, Rostock
1877-1881 Studium der Medizin und Botanik, Militärärztliche Bildungsanstalt Berlin, Univ. Berlin
1882-1904 Marinearzt, ab 1893 Militärarzt in einem Infanterie-Regiment, zuletzt Oberstabsarzt
1904-1918 Privatdozent für Botanische Systematik und Pflanzengeographie, Univ. Straßburg
1914-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg, zuletzt Generaloberarzt
1919-1933 Privatdozent und Professor, Univ. Rostock; 1933 Verzicht auf die venia legendi
ab 1933 praktischer Arzt, Rostock
1942 Verwundung beim Bombenangriff auf Rostock
akademische Abschlüsse:
Promotion 1881 Dr. med., Univ. Berlin
Titel der Arbeit: Die Regio olfactoria des Schlafes.
Habilitation 1904 Univ. Straßburg
Titel der Arbeit: Nova synopsis ruborium germaniae et virginiae. Monographische Beiträge zur Kenntnis der Gattung Rubus, insbesondere der Brombeeren Deutschlands und Virginiens.

Quellen:
Personalakte Ernst Krause, UAR
Buddrus, Michael; Fritzlar, Sigrid: Die Professoren der Universität Rostock im Dritten Reich. München 2007, S. 241.
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 753, 440. (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
11.03.2013, mglasow  /  11.03.2013, mglasow
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Ernst Krause" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003509
(abgerufen am 21.11.2017)