Poebel, Arno (Arnold)

direkt zum Inhalt

Poebel, Arno (Arnold)

Prof.
1919-1925 ao. Professor für semitische und ägyptische Philologie
1925-1933 o. Professor für orientalische Philologie

Fakultät:
1919-1933 Philosophische Fakultät
Fachgebiet:
18.72 Ägyptische Sprache und Literatur
18.73 Semitische Sprachen und Literaturen: Allgemeines

Lebensdaten:
geboren am 26.01.1881 in Eisenach
gestorben am 03.03.1958 in Chicago (USA)
Konfession:
evangelisch

Kurzbiographie:
1900 Abitur
1900-1904 Studium der Theologie und Philologie (zunächst indogermanische, dann semitische Sprachen), Univ. Heidelberg, Marburg, Jena und Zürich
1904 Anstellung als Vikar, Vacha (Sachsen-Weimar), aber beurlaubt: Weiterführung des Studiums, Univ. Jena
1905-1907 Research Fellow in Assyriology, Univ. of Pennsylvania, Philadelphia (USA)
1907 wiss. Reise nach Konstantinopel
1908 wiss. Arbeit in der Vorderasiatischen Abteilung der Berliner Museen (mit Unterstützung der Univ. of Pennsylvania)
1909-1910 wiss. Reise nach New York (USA)
1910-1919 Privatdozent, Univ. Breslau (Beurlaubungen: 1911-1913: Dozent für Altorientalische Geschichte, John Hopkins Univ. Baltimore (USA); 1913-1914: wiss. Bearbeitung und Herausgabe einer Publikation im Dienst des Universitätsmuseums, Philadelphia)
1915-1919 Kriegsteilnehmer in Russland (bis 1917 Infanterist) und Palästina (Dolmetscher für Türkisch und Arabisch), bis Kriegsende interniert
1919-1933 Professor, Univ. Rostock (Beurlaubungen: Juni-Ende Sept 1929: Vortragsreise an Univ. Chicago (USA), April 1930-April 1933: Gastprofessor für Sumerisch, Univ. Chicago)
1933-1946 Professor, Univ. Chicago
1946 Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Studium 1904 1. Theologische Staatsprüfung, Weimar
Promotion 1906 Dr. phil., Univ. of Pennsylvania
Titel der Arbeit: Babylonian legal and business documents from the first dynasty of Babylon, chiefly from Nippur.
Habilitation 1910 (Orientalische Sprachen), Univ. Breslau
Titel der Arbeit: Die sumerischen Personennamen zur Zeit der Dynastie von Larsam und der ersten Dynastie von Babylon.

Werke (Auswahl):
The Babylonian expedition of the University of Pennsylvania. Series A: Cuneiform texts (ed. by H.V. Hilprecht). Vol. 6, Pt. 2: Babylonian legal and business documents from the time of first dynasty of Babylon chiefly from Nippur. Philadelphia 1909.
Die sumerischen Personennamen zur Zeit der Dynastie von Larsam und der ersten Dynastie von Babylon. Breslau 1910.
Grundzüge der sumerischen Grammatik. Rostock 1923.
Studies in Akkadian grammar. Chicago, Ill. 1939.
The second dynasty of Isin according to a new king-list tablet. Chicago, Ill. 1955.

Quellen:
Personalakte Arno Poebel, UAR.
weitere Literatur:
Sallaberger, Walther: Arno Poebel. In: Geschichte der Altertumswissenschaften (2011), S. 989-990.
Maas, Utz: Verfolgung und Auswanderung deutschsprachiger Sprachforscher 1933-1945. Bd. 1, Tübingen 2010, S. 578-580.
Buddrus, Michael; Fritzlar, Sigrid: Die Professoren der Universität Rostock im Dritten Reich. München 2007, S. 313 f.
Weidner, Ernst: Arno Poebel. In: Archiv für Orientforschung, Bd. 19 (1960), S. 264-265.
Deutsches Biographisches Archiv II 1016,11-12. (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
29.04.2013, relhs  /  20.10.2016, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Arno (Arnold) Poebel" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003520
(abgerufen am 13.12.2017)