Becker, Heinrich

direkt zum Inhalt

Becker, Heinrich

Dr. phil. habil.
1940-1942 Dozent für Experimentalphysik

Fakultät:
1940-1942 Philosophische Fakultät
Institut:
Physikalisches Institut
Fachgebiet:
33 Physik

weitere Vornamen:
Heinrich Ernst Ramsay
Lebensdaten:
geboren am 10.09.1911 in Glasgow (Schottland)
gestorben am 06.11.1942 in Brno (Tschechien)
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Prof. Ludwig Becker (1860-1947),  Astronomieprofessor
Mutter Hildegard Becker (1818-1896), geb. Cramer

Kurzbiographie:
1930 Abitur, Jena
1930-1935 Studium der Physik, Mathematik und Chemie, TH München, Univ. Jena
1935-1936 Tätigkeit am Physikalischen Institut, Univ. Jena
1936-1938 Sachbearbeiter, Erprobungsstelle der Luftwaffe Rechlin (Müritz)
1938-1942 Vollassistent, 1940 Dozent, Univ. Rostock
1940-1942 Wehrmacht, Luftwaffe, zuletzt Fliegerhauptingenieur, 1942 bei einem Flugzeugabsturz gestorben
akademische Abschlüsse:
Promotion 1935 Dr. phil. nat., Univ. Jena
Titel der Arbeit: Die Rückwirkung einer umgebenden Flüssigkeit auf die Schwingungen einer Quarzplatte und die Debye-Sears Beugungserscheinung und die Energiebilanz bei Erzeugung von Ultraschallwellen.
Habilitation 1939 Dr. phil. habil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Analyse von Niederfrequenz durch Lichtbeugung an Kapillarwellen.

Quellen:
Personalakte Heinrich Becker, UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
28.05.2013, mglasow  /  13.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Heinrich Becker" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003525
(abgerufen am 18.11.2017)