Creuzberger, Stefan

direkt zum Inhalt

Creuzberger, Stefan

Prof. Dr. phil. habil.
seit 2013 o. Professor für Zeitgeschichte

Fakultät:
seit 2013 Philosophische Fakultät
Institut:
Historisches Institut
Lehr- und Forschungsgebiete:
Deutsche Geschichte nach 1945, Geschichte der Sowjetunion und Osteuropas im 20. Jahrhundert, Diktaturforschung, Internationale und transnationale Beziehungen im 20. Jahrhundert
Fachgebiet:
15 Geschichte

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)regrebzuerc.nafets
Homepage:
Homepage auf den Seiten des Historischen Instituts (Link öffnen externer Link)
Forschungs- und Dokumentationsstelle des Landes zur Geschichte der Diktaturen in Deutschland (FDS) (Link öffnen externer Link)

Lebensdaten:
geboren am 21.09.1961 in Calw, Baden-Württemberg

Kurzbiographie:
1982-1988 Studium der Osteuropäischen Geschichte, der Mittleren und Neueren Geschichte sowie der Wirtschafts- und Sozialgeografie an den Univ. Frankfurt, Tübingen und Bonn
1989-1994 wiss. Mitarbeiter am Seminar für Osteuropäische Geschichte an der Univ. Bonn
1991-1992 Forschungsstipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in Moskau
seit 1998 Lehrbeauftragter für "Europastudien" an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, freie publizistische Tätigkeit u. a. für die Neue Zürcher Zeitung, für den Deutschlandfunk (DLF), die Deutsche Welle (DW) und den Westdeutschen Rundfunk (WDR)
2000-2002 Forschungsstipendiat der Deutsch-Russischen Historikerkommission
2001-2002 Gastprofessur an der Universität Plovdiv, Bulgarien
2001-2007 wiss. Hochschulassistent für Neuere Geschichte an der Univ. Potsdam
2006, 2009 Gastprofessur an der Univ. Bologna, Italien
2007 Habilitation und Verleihung der venia legendi für Neuere Geschichte
2007 Associate Professor am History Department der University of Western Ontario, Kanada
2008-2013 wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere Geschichte I an der Univ. Potsdam
2012 Ernennung zum apl. Professor an der Univ. Potsdam
seit 2013 o. Professor für Zeitgeschichte an der Univ. Rostock
2014 Gastprofessur an der Univ. Wien, Österreich
akademische Abschlüsse:
Promotion 1995 Dr. phil., Univ. Bonn
Titel der Arbeit: Die sowjetische Besatzungsmacht und das politische System der SBZ.
Habilitation 2007 Dr. phil. habil.
Titel der Arbeit: Kampf für die Einheit: das gesamtdeutsche Ministerium und die politische Kultur des Kalten Krieges 1949-1969.

Funktionen:
Fachgutachter des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in den Bereichen Studienprogramm-Evaluierung, Lektorenauswahl sowie in den "Europastudien" in Russland, der Kaukasusregion und in Zentralasien
1995-2001 Stellv. Chefredakteur/Redakteur der Zeitschrift OSTEUROPA, Aachen
Vorsitzender der Gesellschaft zur Erforschung der Zeitgeschichte des Landes Mecklenburg-Vorpommern (GEZLMV) e.V.
Herausgeber der Schriftenreihe "Diktatur und Demokratie im 20. Jahrhundert"
Leiter der Forschungs- und Dokumentationsstelle des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Geschichte der Diktaturen in Deutschland
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Mitglied des Redaktionskollegiums der Geschichtszeitschrift "Klio. Žurnal dlja učenych" ["Klio. Zeitschrift für Wissenschaftler"]
Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
Mitglied des internationalen Wissenschaftlichen Beirats der Buchreihen des Ludwig Bolzmann Instituts für Kriegsfolgen-Forschung in Graz/Österreich
Mitglied des Department 4 der Interdisziplinären Fakultät "Wissen – Kultur – Transformation", Univ. Rostock

Werke (Auswahl):
Westintegration und Neue Ostpolitik. Die Außenpolitik der Bonner Republik (= Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert, Bd. 14). Berlin 2009, 187 S.
Stalin. Machtpolitiker und Ideologe (= Kohlhammer Urban-Taschenbücher, Bd. 593). Stuttgart 2009, 344 S.
Kampf für die Einheit. Das gesamtdeutsche Ministerium und die politische Kultur des Kalten Krieges 1949–1969 (= Schriften des Bundesarchivs, Bd. 69). Düsseldorf 2008, 604 S.
Die Sowjetische Militäradministration in Thüringen (SMATh) 1945–1949 (= Thüringen. Blätter zur Landeskunde). Weimar 2001 (3. Auflage), 8 S.
Die sowjetische Besatzungsmacht und das politische System der SBZ (= Schriften des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung, Bd. 3). Weimar et al. 1996, 215 S.
Nachweis von Publikationen:
Publikationsverzeichnis am Lehrstuhl für Zeitgeschichte (Link öffnen externer Link)

Quellen:
Angaben am Lehrstuhl für Zeitgeschichte (Stand: Juli 2014) (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
09.12.2013, relhs  /  11.12.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Stefan Creuzberger" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003567
(abgerufen am 24.11.2017)