Meier, Markus

direkt zum Inhalt

Meier, Markus

Prof. Dr. rer. nat.
seit 2015 Professor (W3) für Physikalische Ozeanographie

Fakultät:
seit 2015 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)
Lehr- und Forschungsgebiete:
Numerische Modellierung der Ostsee und anderer Rand- und Küstenmeere inklusive Ökosystemmodellierung
Dynamik regionaler Klimasysteme (Erdsystemforschung)
Rekonstruktion des Klimas in der Ostseeregion seit der letzten Eiszeit
Projektionen für das zukünftige Klima in der Ostseeregion
Fachgebiet:
43 Umweltforschung, Umweltschutz
33 Physik

E-Mail-Adresse:
ed.edneumenraw-oi(ta)reiem.sukram
Homepage:

weitere Vornamen:
Hans Eberhard
Lebensdaten:
geboren am 02.03.1963 in Hamburg

Kurzbiographie:
1981 Abitur, Neumünster
1981-1989 Studium der Physik, Univ. Kiel
1991-1997 Doktorand, ab 1996 Postdoc, Theoretische Ozeanographie, Institut für Meereskunde, Univ. Kiel
1997-2006 wiss. Angestellter am Rossby Centre, Swedish Meteorological Hydrological Institute (SMHI), Norrköping, Schweden
2006-2015 Dozent, ab 2012 Professor, Univ. Stockholm
seit 2015 Professor für Physikalische Ozeanographie, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1989 Diplom-Physiker, Univ. Kiel
Promotion 1996 Dr. rer. nat., Univ. Kiel
Titel der Arbeit: Ein regionales Modell der westlichen Ostsee mit offenen Randbedingungen und Datenassimilation.

Funktionen:
2006-2015 Leiter der Ozeanographischen Einheit in der Forschungsabteilung des Swedish Meteorological Hydrological Institute (SMHI)
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
seit 2013 Vorsitzender der Wissenschaftlichen Steuergruppe von Baltic Earth
seit 2016 Mitglied des Wissenschaftlichen Ausschusses des Norddeutschen Verbundes für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HLRN)
seit 2016 Repräsentant des Leibniz-Institutes für Ostseeforschung Warnemünde beim Deutschen Klima-Konsortium e.V., DKK

Werke (Auswahl):
Meier, H. E. M., A. Höglund, E. Almroth-Rosell, and K. Eilola, 2017: Impact of accelerated future global mean sea level rise on hypoxia in the Baltic Sea. Climate Dynamics, 49, 163-172, doi:10.1007/s00382-016-3333-y.
Meier, H.E.M., R. Hordoir, H.C. Andersson, C. Dieterich, K. Eilola, B.G. Gustafsson, A. Hoglund, and S. Schimanke, 2012: Modeling the combined impact of changing climate and changing nutrient loads on the Baltic Sea environment in an ensemble of transient simulations for 1961-2099. Clim. Dyn. , 39, 2421-2441, doi: 10.1007/s00382-012-1339-y.
Meier, H.E.M., H.C. Andersson, K. Eilola, B.G. Gustafsson, I. Kuznetsov, B. Muller-Karulis, T. Neumann, O. P. Savchuk, 2011: Hypoxia in future climates: A model ensemble study for the Baltic Sea. Geophys. Res. Lett., 38, L24608.
Meier, H.E.M., 2006: Baltic Sea climate in the late twenty-first century: a dynamical downscaling approach using two global models and two emission scenarios. Clim. Dyn., 27(1), 39-68, doi: 10.1007 / s00382-006-0124-x.
Meier, H.E.M., E. Kjellström, and L. P. Graham, 2006: Estimating uncertainties of projected Baltic Sea salinity in the late 21st century. Geophys. Res. Lett., Vol. 33, No. 15, L15705, doi: 10.1029/2006GL026488.
Nachweis von Publikationen:

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2017)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.12.2015, mschabacker  /  04.10.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Markus Meier" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003624
(abgerufen am 19.11.2017)