Kirschstein, Timo

direkt zum Inhalt

Kirschstein, Timo

Prof. Dr.
2010-2017 Privatdozent für Physiologie
seit 2017 apl. Professor für Physiologie

Fakultät:
seit 2017 Universitätsmedizin
Institut:
Oscar-Langendorff-Institut für Physiologie
Lehr- und Forschungsgebiete:
Neurophysiologie, Epilepsie
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu.dem(ta)nietshcsrik.omit
Homepage:

Lebensdaten:
geboren 1974 in Simmern/Hunsrück
Konfession:
evangelisch

Kurzbiographie:
1993 Abitur Simmern/Hunsrück
1993-2000 Studium der Humanmedizin, Univ. Mainz, ab 1999 Univ. Bonn
2000-2001 Arzt im Praktikum an der Klinik für Epileptologie, Univ. Bonn
2002 Approbation
2002-2005 wiss. Mitarbeiter an der Klinik für Epileptologie, Univ. Bonn
2005-2009 wiss. Mitarbeiter am Institut für Physiologie, Univ. Rostock
2010-2017 Privatdozent für das Fach Physiologie, Univ. Rostock
seit 2017 apl. Professor für Physiologie, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 2000 Medizinisches Staatsexamen, Univ. Bonn
Promotion 2001 Dr. med., Univ. Mainz
Titel der Arbeit: Vergleichende Untersuchung der Reizantworten akut dissoziierter Spinalganglienzellen der Ratte auf Hitzereize und auf Capsaicin.
Habilitation 2009 Dr. med. habil. (Physiologie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Untersuchungen zur hippokampalen synaptischen Plastizität und Metaplastizität im Pilokarpinmodell der Temporallappenepilepsie.

akademische Selbstverwaltung:
seit 2010 Mitglied der Promotionskommission
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Physiologische Gesellschaft (DPG)
Neurowissenschaftliche Gesellschaft (NWG)
Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung (DGKN)
Deutsche Gesellschaft für Epileptologie (DGfE)

Werke (Auswahl):
Müller, L., Tokay, T., Porath, K., Köhling, R., Kirschstein, T. (2013) Enhanced NMDA receptor-dependent LTP in the epileptic CA1 area via upregulation of NR2B. Neurobiol. Dis. 54: 183-193.
Würdemann, T., Kersten, M., Tokay, T., Guli, X., Kober, M., Rohde, M., Porath, K., Sellmann, T., Bien, C.G., Köhling, R., Kirschstein, T. (2016) Stereotactic injection of cerebrospinal fluid from anti-NMDA receptor encephalitis into rat dentate gyrus impairs NMDA receptor function. Brain Res. 1633: 10-18.
Hackert, J.K., Müller, L., Rohde, M., Bien, C.G., Köhling, R., Kirschstein, T. (2016) Anti-GAD65 containing cerebrospinal fluid does not alter GABAergic transmission. Front. Cell. Neurosci. 10: 130.
Neumann, A-M., Abele, J., Kirschstein, T., Engelmann, R., Sellmann, T., Köhling, R., Müller-Hilke, B. (2017) Mycophenolate mofetil prevents the delayed T cell response after pilocarpine-induced status epilepticus in mice. PLoS One 12(11): e0187330.
Müller, S., Guli, X., Hey, J., Einsle, A., Pfanz, D., Sudmann, V., Kirschstein, T., Köhling, R. (2018) Acute epileptiform activity induced by gabazine involves proteasomal rather than lysosomal degradation of KCa2.2 channels. Neurobiol. Dis. 112: 79-84.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: März 2018)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
14.12.2017, mschabacker  /  20.03.2018, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Timo Kirschstein" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003678
(abgerufen am 17.06.2018)