Burenius, Arnold

direkt zum Inhalt

Burenius, Arnold

 
1532-1566 Gelehrter der Rhetorik

Lehr- und Forschungsgebiete:
Altphilologie
Fachgebiet:
17 Sprach- und Literaturwissenschaft

Namensvarianten:
Warwick
Worwach
Wormach
Büren
Themhard
Lebensdaten:
geboren am 01.02.1485 in Emsbüren
gestorben am 16.08.1566 in Rostock
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Themard Burenius,  Landwirt
Ehefrau Anna Burenius, geb. Schroter
Tochter Elisabeth Bording, geb. Burenius (?-1593) (Link öffnen Link)
Tochter Margareta Wurtzler, geb. Burenius
Schwiegersohn Jakob Bording (der Jüngere) (1547-1616),  Jurist; Mecklenburgischer Rat und Kanzler (Link öffnen Link)
Schwiegersohn Joseph Wurtzler (?-1565),  Professor der Physik und Metaphysik, Univ. Rostock (Link öffnen Link)

Kurzbiographie:
Schulbesuch in Zwolle und Münster
1508-1523 Studium, Univ. Wittenberg
1524-1530 Lehrer von Magnus II. von Mecklenburg, Schwerin
1530-1532 Privatdozent, Univ. Rostock
1532-1566 Professor der Rhetorik, Univ. Rostock
1566 im Amt verstorben
akademische Abschlüsse:
Promotion 1539 Mag. art., Univ. Rostock

weitere Informationen:
Iniziierte nach einer langen Phase der geistigen Verarmung die Blütezeit der Universität im 16. Jh.
War Lehrer von Nathan Chytraeus.

Werke (Auswahl):
Oratio Ad Reverendiss. Episcopum Monasteriensem De Scholis Literariis Constituendis, In Quib. Sem Per Ecclesiae Dei Seminaria Fuerunt. Wittenberg 1544.
Oratio Funebris De Principe Ac Domino Magno, Duce Megalburgensi. Rostock 1550.
Causae Cur Scholae Philosophicae Praefecti In Academia Rostochiana. Wittenberg 1556.

Quellen:
LHAS
Epitaph in der Rostocker Marienkirche. (Link öffnen externer Link)
weitere Literatur:
Chytraeus, Nathan: Orationes Arnoldi Burenii viri clariss. Rostock 1579.
Grave, Johannes: Der Humanist Arnold Burenius. Ein Emsländer macht Gelehrtenkarriere. In: Osnabrücker Mitteilungen, 104 (1999), S. 91-106.
Detmer: Der Plan des Arnoldus Burenius zur Errichtung einer höheren Lehranstalt in Westfalen vom Jahre 1544. In: Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde, Bd. 60 (1902), Abt. 1, S. 157-181. (Link öffnen externer Link)
Etwas von gelehrten Rostockschen Sachen, 1737, S. 300, S. 616, S. 643, S. 648, S. 752; 1738, S. 70, S. 492, S. 529, S. 651; 1739, S. 85, S. 127, S. 139, S. 148, S. 179, S. 218, S. 250, S. 310, S. 339, S. 345, S. 485, S. 601, S. 736; 1740, S. 12, S. 692; 1742, S. 504, S. 782, S. 851; 1743, S. 362.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
21.11.2018, jkowitz  /  28.11.2018, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Arnold Burenius" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003718
(abgerufen am 23.05.2019)