Gilsheim, Rembertus

direkt zum Inhalt

Kurzeintrag

Gilsheim, Rembertus

 
um 1512-mind. 1515 Gelehrter der Medizin

Fakultät:
um 1512-mind. 1515 Philosophische Fakultät
Fachgebiet:
90 Gelehrte
44 Medizin

Namensvarianten:
Giltzheim
Giltzen
Lebensdaten:
geboren (?) in Braunschweig
gestorben um 1532 in Lübeck
Familie:
Sohn Rembert Gilsheim,  Rektor, Univ. Kopenhagen

akademische Abschlüsse:
Promotion 1501 Bacc. art., Univ. Leipzig
Promotion 1508 Mag. art., Univ. Leipzig
Promotion 1514 Dr. med., Univ. (Rostock)?

akademische Selbstverwaltung:
1515 Rektor
Funktionen:
ab 1512 Leibarzt der Herzöge Heinrich V. und Albrecht VII. von Mecklenburg
1515-1521 Pfarrstelle an St. Petri in Rostock (er erhielt deren Einkünfte)

Quellen:
Repertorium Academicum Germanicum (RAG) (Link öffnen externer Link)
weitere Literatur:
Lisch, Georg Christian Friedrich: Die Schweißsucht in Meklenburg im Jahre 1529 und der fürstliche Leibarzt, Professor Dr. Rhembertus Giltzheim. In: Jahrbücher des Vereins für Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde, Band 3 (1838), S. 60-83.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
22.11.2018, relhs  /  06.12.2018, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Rembertus Gilsheim" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003725
(abgerufen am 10.12.2018)