Schönknecht, Rolf

go to site content


Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Rolf Schönknecht" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
https://purl.uni-rostock.de/cpr/00001659
(abgerufen am 29.05.2024)

Schönknecht, Rolf

Prof. Dr.-Ing. Dr. sc. oec.
 
1969-1977 Hochschuldozent für Transporttechnologie
1977-1984 o. Professor für Transporttechnologie
1984-1991 o. Professor für Transporttechnik und Transporttechnologie
schoenknecht_rolf_pic.jpg

(Langeintrag)

catalogue entry

Fakultät:
1969-1990 Sektion Sozialistische Betriebswirtschaft
1990-1991 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Wissenschaftsbereich Seeverkehr und Hafenwirtschaft
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Lehr- und Forschungsgebiete:
Seeverkehrstechnologie, Hafenbau und Hafenbetrieb, Transportketten, Transporttechnik, Umschlagtechnik
Fachgebiet:
55 Verkehrstechnik, Verkehrswesen


 weitere Vornamen:
Otto Emil
Lebensdaten:
geboren am 21.10.1934 in Berlin
 Konfession:
keine
Familie:
Vater: Erwin Schönknecht, Fabrikarbeiter
Mutter: Erna Schönknecht / Steinweg

Kurzbiographie:
1953-1958 Studium Schiffsmaschinenbau, Univ. Rostock
1958-1964 Abteilungsleiter Forschung und Entwicklung, Deutsche Seereederei und Deutsche Binnenreederei Berlin
1964-1969 Dozent an der Verkehrsbaufakultät, Hochschule für Verkehrswesen Dresden
1969-1991 Dozent (ab 1977 o. Professor) an der Sektion Sozialistische Betriebswirtschaft, Univ. Rostock
1974-1975 Zusatzstudium, Institut für Ingenieure der Seeflotte Odessa (Ukraine)
1980-1984 Direktor des wissenschaftlich-technischen Zentrums Seeverkehr und Hafenwirtschaft
1984-1991 Sektionsdirektor und Wissenschaftsbereichsleiter der Sektion Sozialistische Betriebswirtschaft, Univ. Rostock
1991-2001 Geschäftsführer des Forschungs- und Ingenieurbüros Verkehrslogistik und Regionalplanung (FVR), Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1959 Dipl.-Ing., Univ. Rostock
Promotion 1968 Dr.-Ing., Hochschule für Verkehrswesen Dresden
Titel der Arbeit: Beitrag zur Ermittlung optimaler Geschwindigkeiten für Binnenschiffe. Unter besonderer Berücksichtigung der Wasserstraßenverhältnisse.
Habilitation 1975 Dr. sc. oec. (Ökonomie des Transportwesens), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Gegenstand und Aufgaben der Technologie bei der Gestaltung und Organisation der Transport- und Umschlagprozesse im Seeverkehr.

akademische Selbstverwaltung:
1977-1980 Wissenschaftsbereichsleiter Seeverkehr
1989-1990 Sektionsdirektor Betriebswirtschaft
1990 Fachbereichssprecher Wirtschaftswissenschaft
Funktionen:
1980-1984 Direktor des wissenschaftlich-technischen Zentrums Seeverkehr und Hafenwirtschaft
1963-1991 verschiedene ehrenamtliche Funktionen in der Kammer der Technik
2003-2005 Vorsitzender der Deutschen Verkehrswiss. Gesellschaft (DVWG) e.V., Bezirksvereinigung M-V
weitere Mitgliedschaften:
1961-1991 Kammer der Technik (KdT)
1990-2000 Schiffbautechnische Gesellschaft e.V.
seit 1990 Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft (DVWG) e.V.
Ehrungen:
5x Medaille für ausgezeichnete Leistungen
3x Verdienstmedaille der Seeverkehrswirtschaft
1976 Univ.-Preis
1988 Wissenschaftspreis des Kombinats Seeverkehr und Hafenwirtschaft (KSH)
1986 Ehrennadel der KdT
2005 Carl-Pirath-Medaille der DVWG

Werke (Auswahl):
Transporttechnologie – Seeverkehr, 1985.
Schiffe und Schiffahrt von morgen, 8 Auflagen, 1973-1984.
Schneller – aber wie ? Geschwindigkeitsentwicklung der Verkehrsmittel, 4 Auflagen, 1977-1980.
Express ins dritte Jahrtausend, Moderne Verkehrslösungen, 1986.
Binnenschiffahrt zwischen Elbe und Oder, 1996.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Januar 2007)
Internet-Ressourcen:
Einordnung:
Epoche 1945-1990
Epoche 1990-heute

eingestellt / geändert:
23.01.2007, editorCP / 17.11.2022, administrator

Dokumente/Anhang

Anhang:
Rolf Schönknecht (Foto, Privatbesitz)
schoenknecht_rolf_pic.jpg
(29.8 KB) MD5 (als Portrait anzeigen)
Lebenslauf
schoenknecht_rolf_cv.pdf
(14.3 KB) MD5 (keine Anzeige)
Schriftenverzeichnis
schoenknecht_rolf_bib.pdf
(31.2 KB) MD5 (keine Anzeige)