Große Kreul, Heinrich

go to site content


Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Heinrich Große Kreul" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
https://purl.uni-rostock.de/cpr/00002383
(abgerufen am 16.07.2024)

Große Kreul, Heinrich

Prof. Dr. phil.
 
1948-1953 Professor mit Lehrauftrag für Methodik und Didaktik des Chemieunterrichts
(Vorgänger, Nachfolger)
grosse kreul_heinrich_pic.jpg

(Langeintrag)

catalogue entry

Fakultät:
1948-1953 Pädagogische Fakultät
Institut:
Institut für Methodik und Didaktik
Fachgebiet:
35 Chemie
80 Pädagogik


 weitere Vornamen:
Paul
Lebensdaten:
geboren am 16.08.1886 in Berlin
gestorben am 06.06.1956 in Rostock
Familie:
Vater: Heinrich Große Kreul (1853-1927), Tischler, Werkmeister
Mutter: Agnes Große Kreul (1852-1932), geb. Hall

Kurzbiographie:
1906 Abitur, Königsberg
1906-1910 Studium der Naturwissenschaften, Univ. Königsberg
1908 Chemiker-Verbandsexamen
1912-1914 Studienrat in Ratibor (Oberschlesien)
1914-1945 Studienrat in Stettin, 1915 Militärdienst im Ersatzheer
1945-1946 Oberstudiendirektor in Schwerin
1946-1948 Oberregierungsrat im Ministerium für Volksbildung Schwerin
1948-1953 Professor mit Lehrauftrag für Methodik und Didaktik des Chemieunterrichts
1953 Emeritierung, bis 1954 Wahrnehmung von Lehraufträgen
akademische Abschlüsse:
Studium 1910 Staatsexamen für das höhere Lehramt, Univ. Königsberg
Promotion 1911 Dr. phil., Univ. Königsberg
Titel der Arbeit: Über Fällung von Salzen aus wässrigen Lösungen durch Alkohol.

Parteimitgliedschaften:
1945-1946 SPD
ab 1946 SED


Quellen:
Personalakte Heinrich Große Kreul, UAR
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv: II 484, 159. (WBIS) (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:
Einordnung:
Epoche 1945-1990

eingestellt / geändert:
09.09.2009, mglasow / 17.11.2022, administrator

Dokumente/Anhang

Anhang:
Heinrich Große Kreul (Foto, ohne Jahr, UAR)
grosse kreul_heinrich_pic.jpg
(48.3 KB) MD5 (als Portrait anzeigen)
Lebenslauf (1948, Personalakte, UAR)
grosse kreul_heinrich_cv.pdf
(651 KB) MD5 (keine Anzeige)