Koepp, Wilhelm

go to site content


Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wilhelm Koepp" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
https://purl.uni-rostock.de/cpr/00002770
(abgerufen am 15.07.2024)

Koepp, Wilhelm

Prof. Lic. theol.
 
1952-1954 Professor mit Lehrstuhl für Systematische Theologie
(Vorgänger, Nachfolger)
koepp_wilhelm_pic.jpg

(Langeintrag)

catalogue entry

Fakultät:
1952-1954 Theologische Fakultät
Institut:
Systematisch-Theologisches Institut
Lehr- und Forschungsgebiete:
Frömmigkeitsgeschichte, Mystik, Religionspsychologie, christliche Pädagogik
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft


 weitere Vornamen:
Friedrich Max Rudolf
Lebensdaten:
geboren am 01.11.1885 in Zoppot (Westpreußen)
gestorben am 27.12.1965 in Kleinmachnow (Potsdam)
Familie:
Vater: Franz Gustav Koepp (1854-1930), Eisenbahnbeamter
Mutter: Helene Koepp (1861-?), geb. Dithmer

Kurzbiographie:
1903 Abitur, Berlin
1903-1912 Studium der Theologie und Philosophie, Univ. Berlin
1908, 1912 Erste Kirchliche Prüfung, 1912 Zweite Kirchliche Prüfung
1912-1919 Pfarrer in Strenznaundorf, Halle (Saale), ab 1917 auch dortiger Garnisonspfarrer
1919-1922 Konviktsinspektor und Privatdozent in Halle (Saale)
1922-1926 persönlicher Ordinarius für Systematische Theologie und Religionswissenschaft, Univ. Greifswald
1952-1954 Professor mit Lehrstuhl, Univ. Rostock
1954 Emeritierung, bis 1965 weiterhin Lehrtätigkeit an der Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Promotion 1910 Lic. theol., Univ. Berlin
Titel der Arbeit: Johann Arndt. Eine Untersuchung über die Mystik im Luthertum.
Habilitation 1920 Univ. Halle

akademische Selbstverwaltung:
1952-1954 Institutsdirektor
Parteimitgliedschaften:
ab 1945 CDU

Werke (Auswahl):
Der Magier unter Masken. Versuch eines neuen Hamannbildes. Göttingen 1965.
Einführung in die evangelische Dogmatik. Tübingen 1934.
Die Erziehung unter dem Evangelium. Eine Grundlegung. Tübingen 1932.
Der Herr in der Zeit. Zeitungsandachten im Jahreskreise. Gütersloh 1927.

Quellen:
Personalakte Wilhelm Koepp, UAR
Buchholz, Werner (Hg.): Lexikon Greifswalder Hochschullehrer 1775 bis 2006. Bd. 3, Bad Honnef 2004, S. 118-119.
weitere Literatur:
Festgabe Wilhelm Koepp zum siebzigsten Geburtstag am 1. November 1955 von Kollegen und Schülern dargebracht. Rostock 1955.
Deutsches Biographisches Archiv (DBA) II 734, 430-432. (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:
Einordnung:
Epoche 1945-1990

eingestellt / geändert:
17.08.2010, eeckhardt / 17.11.2022, administrator

Dokumente/Anhang

Anhang:
Wilhelm Koepp (Foto, um 1953, UAR)
koepp_wilhelm_pic.jpg
(53.1 KB) MD5 (als Portrait anzeigen)
Bild (Unterschrift)
koepp_wilhelm_sig.jpg
(25.1 KB) MD5 (als Unterschrift anzeigen)
Lebenslauf (1952, Personalakte, UAR)
koepp_wilhelm_cv.pdf
(252 KB) MD5 (keine Anzeige)
Schriftenverzeichnis (1952, Personalakte, UAR)
koepp_wilhelm_bib.pdf
(267 KB) MD5 (keine Anzeige)
Persönliche und wiss. Einschätzung durch Greifswalder Rektor (1946, Personalakte, UAR)
koepp_wilhelm_einschaetzung.pdf
(301 KB) MD5 (keine Anzeige)