Watzinger, Carl

go to site content


Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Carl Watzinger" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
https://purl.uni-rostock.de/cpr/00003375
(abgerufen am 15.07.2024)

Watzinger, Carl

Prof.
 
1905-1909 ao. Professor für Klassische Archäologie
(Vorgänger, Nachfolger)

(Langeintrag)

catalogue entry

Fakultät:
1905-1909 Philosophische Fakultät
Institut:
Historisches Seminar II
Lehr- und Forschungsgebiete:
hellenistische Kleinkunst, Archäologie Palästinas und Syriens
Fachgebiet:
15 Geschichte


Lebensdaten:
geboren am 09.06.1877 in Darmstadt
gestorben am 08.12.1948 in Tübingen
 Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater: Karl Watzinger, Kaufmann

Kurzbiographie:
1895 Abitur, Darmstadt
1895-1899 Studium der Philosophie, Archäologie und Geschichte, Univ. Heidelberg, Berlin und Bonn
1899-1902 Stipendiat, im Dienst der archäologischen Reichsanstalt Studienreisen nach Griechenland
1902-1905 wiss. Hilfsarbeiter, Direktorialassistent, Königliches Museum Berlin
1904-1905 Privatdozent, Univ. Berlin
1905-1909 Professor, Univ. Rostock
1909-1916 o. Professor, Univ. Gießen
1916-1947 o. Professor, Univ. Tübingen
akademische Abschlüsse:
Promotion 1899 Dr. phil., Univ. Bonn
Titel der Arbeit: Studien zur unteritalischen Vasenmalerei.
Habilitation 1904 Univ. Berlin
Titel der Arbeit: Griechische Holzsarkophage aus der Zeit Alexanders des Großen.

Funktionen:
1911-1947 Mitglied der Zentraldirektion des Deutschen Archäologischen Instituts Berlin
weitere Mitgliedschaften:
Österreichisches Archäologisches Institut Wien
Ehrungen:
Ehrenmitglied der Griechischen Archäologischen Gesellschaft

Werke (Auswahl):
Gemeinsam mit Sellin, Ernst: Jericho. Die Ergebnisse der Ausgrabungen. Leipzig 1913. (Neudruck Osnabrück 1973)
Gemeinsam mit Kohl, Heinrich: Antike Synagogen in Galiläa. Leipzig 1916. (Neudruck Jerusalem 1973 und Osnabrück 1975)
Gemeinsam mit Wulzinger, Karl: Damaskus, die antike Stadt. Berlin, Leipzig 1921.
Gemeinsam mit Wulzinger, Karl: Damaskus, die islamische Stadt. Berlin 1924.

Quellen:
Personalakte Carl Watzinger, UAR
Wer ist´s? 6. Ausg., Leipzig 1912, S. 1719.
weitere Literatur:
Niemann, Hermann Michael; Lehmann, Gunnar: Gottlieb Schumacher, Carl Watzinger und der Beginn der Ausgrabungen in Megiddo: Rückblick und Kosnequenzen nach 100 Jahren; in: Hübner, Ulrich (Hg.): Palaestina explorande. Studien zur Erforschung Palästinas im 19. und 20. Jahrhundert anlässlich des 125jährigen Bestehens des Deutschen Vereins zur Erforschung Palästinas. Wiesbaden 2006, S. 174-203.
Deutsches Biographisches Archiv (DBA) II 1368, 270-272; III 966, 319-322. (WBIS) (Link öffnen externer Link)
Jüdisches Biographisches Archiv (JBA) I 636,47; II 563, 350. (WBIS) (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:
Einordnung:
Epoche 1827-1918

eingestellt / geändert:
08.08.2012, mglasow / 17.11.2022, administrator

Dokumente/Anhang

Anhang:
Bild (Unterschrift)
watzinger_carl_sig.jpg
(22.4 KB) MD5 (als Unterschrift anzeigen)